Vorteile des Gemeinschaftsdienstes

Vorteile der Freiwilligentätigkeit Nr. 1: Freiwilligentätigkeit verbindet Sie mit anderen
Einer der bekanntesten Vorteile der Freiwilligenarbeit ist ihre Wirkung auf die Gemeinschaft. Unbezahlte Freiwillige sind oft der Kitt, der eine Gemeinschaft zusammenhält. Freiwilligenarbeit ermöglicht es Ihnen, sich mit Ihrer Gemeinde zu verbinden und sie zu einem besseren Ort zu machen. Selbst die kleinsten Aufgaben können das Leben von Menschen, Tieren und Organisationen in Not wirklich verbessern. Und Freiwilligenarbeit ist eine zweiseitige Angelegenheit: Sie kann Ihnen und Ihrer Familie ebenso zugute kommen wie der Organisation, der Sie helfen wollen. Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren, können Sie neue Freundschaften schließen, Ihr Netzwerk erweitern und Ihre sozialen Kompetenzen stärken.

Freiwilligenarbeit hilft Ihnen, neue Freunde und Kontakte zu knüpfen

Eine der besten Möglichkeiten, neue Freundschaften zu schließen und bestehende Beziehungen zu vertiefen, besteht darin, sich für eine gemeinsame Aktivität zu engagieren. Freiwilligenarbeit ist eine gute Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen, vor allem wenn Sie neu in einer Region sind. Freiwilligenarbeit stärkt auch Ihre Bindung an die Gemeinschaft und erweitert Ihr Unterstützungsnetzwerk, indem Sie Menschen mit gemeinsamen Interessen, Ressourcen in der Nachbarschaft und unterhaltsame und erfüllende Aktivitäten kennen lernen.

Freiwilligenarbeit stärkt Ihre sozialen Fähigkeiten und Ihre Beziehungsfähigkeit

Manche Menschen sind von Natur aus kontaktfreudig, andere sind schüchtern und haben Schwierigkeiten, neue Menschen kennen zu lernen. Freiwilligenarbeit gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre sozialen Fähigkeiten zu trainieren und weiterzuentwickeln, da Sie sich regelmäßig mit einer Gruppe von Menschen treffen, die gemeinsame Interessen haben. Wenn Sie erst einmal in Schwung gekommen sind, fällt es Ihnen leichter, weitere Freunde und Kontakte zu knüpfen.

Freiwilligenarbeit als Familie

Auch wenn es eine Herausforderung sein mag, die Zeitpläne aller Beteiligten zu koordinieren, hat die Freiwilligenarbeit in der Familie viele lohnende Vorteile. Die Kinder beobachten alles, was Sie tun. Indem Sie der Gemeinschaft etwas zurückgeben, zeigen Sie ihnen aus erster Hand, dass Freiwilligenarbeit einen Unterschied macht und wie gut es sich anfühlt, anderen Menschen und Tieren zu helfen und etwas zu verändern. Es ist auch eine wertvolle Möglichkeit für Sie, Organisationen in der Gemeinde kennen zu lernen und Ressourcen und Aktivitäten für Ihre Kinder und Familie zu finden.

Vorteile der Freiwilligenarbeit #2: Freiwilligenarbeit ist gut für Geist und Körper

Freiwilligenarbeit bietet viele Vorteile für die geistige und körperliche Gesundheit.

Freiwilligenarbeit stärkt das Selbstvertrauen.

Freiwilligenarbeit kann Ihr Selbstvertrauen, Ihr Selbstwertgefühl und Ihre Lebenszufriedenheit auf gesunde Weise steigern. Sie tun etwas Gutes für andere und die Gemeinschaft, was Ihnen ein natürliches Gefühl der Erfüllung vermittelt. Ihre Rolle als Freiwilliger kann Ihnen auch ein Gefühl von Stolz und Identität vermitteln. Und je besser Sie sich selbst einschätzen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Ihr Leben und Ihre zukünftigen Ziele positiv sehen.

Freiwilligenarbeit bekämpft Depressionen.

Die Verringerung des Depressionsrisikos ist ein weiterer wichtiger Vorteil der Freiwilligentätigkeit. Ein wichtiger Risikofaktor für Depressionen ist die soziale Isolation. Freiwilligenarbeit hält Sie in regelmäßigem Kontakt mit anderen und hilft Ihnen, ein solides Unterstützungssystem aufzubauen, das Sie wiederum vor Stress und Depressionen schützt, wenn Sie schwierige Zeiten durchleben. Auch die Arbeit mit Haustieren und anderen Tieren verbessert nachweislich die Stimmung und reduziert Stress und Ängste.

Freiwilligenarbeit hilft Ihnen, körperlich gesund zu bleiben.

Freiwilligenarbeit ist in jedem Alter gut für die Gesundheit, aber sie ist besonders für ältere Erwachsene von Vorteil. Studien haben ergeben, dass Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, eine niedrigere Sterblichkeitsrate haben als diejenigen, die dies nicht tun, selbst wenn man Faktoren wie den Gesundheitszustand der Teilnehmer berücksichtigt. Es hat sich auch gezeigt, dass Freiwilligenarbeit die Symptome von chronischen Schmerzen oder Herzkrankheiten lindert.